Aktien-Alpha Portfolio legt 0,4 Prozent zu – Deutsche Post als Wochengewinner

Mit einem Wochengewinn von 0,4 Prozent ist die Aktien-Alpha Strategie hinter dem DAX zurückgeblieben. Ein Anteilsschein am Bullenbrief-Portfolio der Aktien-Alpha Strategie kostet aktuell 165,86 Euro. In der vergangenen Woche haben wir eine Umschichtung vorgenommen. Den Anteil an der Commerzbank haben wir deutlich reduziert und stattdessen mit dem TecDax-Titel Cancom einen neuen Wachstumswert in unser Portfolio aufgenommen. Wir erwarten mittelfristig von Cancom eine deutlich bessere Performance als von der Commerzbank. Die Deutsche Post als DAX-Gewinner liegt auch als Einzelwert im Aktien-Alpha Portfolio ganz vorne. Dafür reicht der Aktie ein Wochengewinn von 3,4 Prozent auf 37,71 Euro. Nach oben geht es auch … weiterlesen…

Aktien-Alpha Strategie mit 1,7 Prozent Wochengewinn leicht besser als DAX

Mit einem Wochengewinn von 1,7 Prozent hat die Aktien-Alpha Strategie leicht besser abgeschnitten als der DAX. Ein Anteilsschein am Bullenbrief-Portfolio der Aktien-Alpha Strategie kostet aktuell 165,23 Euro. Das Allzeithoch liegt damit in greifbarer Nähe. Entspannung im deutschen Energiesektor. Nach einer starken Entwicklung in den vergangenen Wochen legten die RWE Vorzugsaktien auch in der vergangenen Woche deutlich zu. Der Wochengewinn beträgt 8 Prozent auf 18,16 Euro. Die RWE Vorzüge notieren damit leicht unter dem Jahreshoch. Die Neubesetzung bei Volkswage-Chefposten hat auch die Volkswagen-Aktie beflügelt. Die in unserem Depot enthaltene Stammaktie legte um 4,8 Prozent auf 173,50 Euro zu. Und bei Royal … weiterlesen…

Aktien-Alpha Strategie mit Wochengewinn – Amadeus Fire mit starker Performance

Positiv ist auch die Aktien-Alpha Strategie aus dem Handel gegangen. Mit einem Wochengewinn von 0,5 Prozent ist das Bullenbrief-Portfolio jedoch etwas unter der DAX-Entwicklung geblieben. Ein Anteilsschein am Aktien-Alpha Portfolio kostet aktuell 162,41 Euro. Unter den Aktien mit dem höchsten Wochengewinn finden sich diesmal ausschließlich Werte, die nicht im DAX notiert sind. Den höchsten Beitrag zur positiven Entwicklung des Bullenbrief-Portfolios haben die Papiere des Personaldienstleisters Amadeus Fire beigetragen. Die Aktie stieg um 6,4 Prozent auf 96,60 Euro. Eine Studie zu den wertvollsten Unternehmen listet den britisch-niederländischen Ölkonzern Royal Dutch Shell als europäischen Spitzenreiter. OB dies den Wochengewinn in Höhe von … weiterlesen…

Aktien-Alpha Strategie leicht besser als DAX trotz Wochenverlust – Merkur Bank haussiert

Leicht besser als der DAX hat sich die Aktien-Alpha Strategie in der vergangenen Woche entwickelt. Während der DAX 2,4 Prozent an Wert verlor, ging es mit dem Bullenbrief-Portfolio um 2,3 Prozent nach unten. Damit notiert ein Anteilsschein aktuell bei einem Wert von 160,78 Euro. Steil nach oben ging es mit dem Aktien-Alpha Portfolio-Wert Merkur Bank. Die Münchener Spezialbank überrascht mit hervorragenden Geschäftszahlen. Entsprechend stark entwickelt sich der Aktienkurs mit einem Wochengewinn von 6 Prozent auf 8,85 Euro. Der DAX-Gewinner Beiersdorf profitiert von Umschichtungen in defensive Aktien zum Quartalsende. Der Kurs legte um 5,5 Prozent auf 92,02 Euro zu. Deutlicher nach … weiterlesen…

Aktien-Alpha Strategie legt 0,3 Prozent zu – RWE und adidas sehr stark

Mit einem Wochengewinn von 0,3 Prozent hat die Aktien-Alpha Strategie ähnlich wie der DAX abgeschnitten. Ein Anteilsschein der Bullenbrief-Strategie kostet aktuell 165,10 Euro. Damit notieren die Aktien-Alpha Zertifikate rund 10 Euro unter den bisherigen Höchstständen. Der DAX-Wochengewinner RWE ist auch im Aktien-Alpha Portfolio enthalten und hat den höchsten Wochengewinn verzeichnet. Eine RWE-Aktie stieg nach Bekanntgabe der neuen Unternehmensstrategie um 11,8 Prozent auf 20,11 Euro. Seit dem Einstieg liegt das Papier immer noch deutlich im Minus. Aktien von Sixt legten gegenüber der Vorwoche um 6,4 Prozent zu. Nach einem äußerst erfolgreichen Geschäftsjahr des Autovermieters und dem Verkauf des Anteils am Carsharing-Anbieter … weiterlesen…

Aktien-Alpha Portfolio stärker als DAX – RWE und infineon mit deutlichen Aufschlägen

Leicht besser als der DAX hat sich in der vergangenen Woche die Aktien-Alpha Strategie von Bullenbrief entwickelt. Während der DAX lediglich um 3,6 Prozent zulegte, notiert ein Anteilsschein auf das Portfolio um 3,8 Prozent höher. Einen Zertifikatsschein bekommt man aktuell zu einem Preis von 164,60 Euro. Unter den Aktien im Portfolio der Aktien-Alpha Strategie liegen auch die Papiere des DAX-Wochengewinners RWE mit einem Gewinn von 12,7 Prozent auf 17,99 Euro ganz vorne. An zweiter Stelle folgen infineon mit einem Wochengewinn von 10 Prozent auf 23,51 Euro. Hochtief gewinnen 9,2 Prozent auf 146,30 Euro. Meldungen auf eine Einigung im teuren Bieterkampf … weiterlesen…

Aktien-Alpha Strategie besser als DAX – Essilor legt gegen den Trend stark zu

Deutlich besser als der DAX hat die Aktie-Alpha Strategie in der vergangenen Woche abgeschlossen. Während der DAX im Wochenverlauf 4,6 Prozent an Wert verlor, ging es mit dem Bullenbrief-Portfolio nur um 3,7 Prozent nach unten. Ein Anteilsschein an der Strategie kostet aktuell 158,65 Euro. Mit der Aktie von Essilor gibt es im Portfolio der Aktien-Alpha Strategie immerhin einen Titel mit einem Wochengewinn. Der Brillengläserspezialist legte beim Aktienkurs um 1,9 Prozent auf 113,25 Euro zu. Schwächster Wert im Portfolio waren die Aktien von freenet. Nachdem die vorgelegten Geschäftszahlen die Analysten nicht überzeugten und Analysten die Aktien von Kaufen auf Halten herabstuften, … weiterlesen…

Aktien-Alpha Strategie kaum verändert – Hochtief, ProSiebenSat.1 und Deutsche Bank legen zu

Wenig Bewegung beim DAX hat auch die Aktien-Alpha Bullenbrief Strategie nahezu unverändert notieren lassen. Mit einem Rückgang von 0,1 Prozent verliert ein Anteilsschein leicht auf 164,75 Euro. Hochtief AG legen gegenüber der Vorwoche 3,1 Prozent auf 138,40 Euro zu. DAX-Gewinner ProSieben Sat.1 notiert 3 Prozent höher gegenüber der Vorwoche bei 32,40 Euro und Deutsche Bank profitieren von dem noch vor Ostern geplanten Börsengang der Investmenttochter DWS. Der Deutsche Bank Kurs legte 2,9 Prozent auf 13,30 Euro zu. DAX-Wochenverlierer Volkswagen mit einem Rückgang von 2,8 Prozent auf 162,60 Euro führt auch die Verliererliste im Portfolio an. Aktien des Lichtherstellers Osram haben … weiterlesen…

Aktien-Alpha Portfolio gewinnt 3,8 Prozent – Sixt und Rocket Internet haussieren

Das positive Aktienmarktumfeld hat sich auch positiv auf das Portfolio der Aktien-Alpha Strategie abgefärbt. Der Wert des Portfolios stieg gegenüber der Vorwoche um 3,8 Prozent. Ein Anteilschein am Aktien-Alpha Portfolio ist für 163,30 Euro zu haben. Aktien des Autovermieter Sixt legten gegenüber der Vorwoche um 12 Prozent zu. Die vorgelegten Zahlen überraschten positiv. Und darin ist der Verkauf des Carsharing-Anbieters DriveNow noch gar nicht enthalten. Sixt-Aktionäre können daher auf eine hohe Sonderdividende spekulieren. Dieser Umstand könnte den Kurs weiter beflügeln. Auch der Internet Startup-Finanzierer Rocket Internet legte mit 10,1 Prozent deutlich zu. DAX-Wochengewinner ProSiebenSat.1 ist mit 9 Prozent Wochengewinn auch … weiterlesen…

Aktien-Alpha Strategie weiter im Sinkflug – Merkur Bank trotzt dem Trend

Das negative Aktienmarktumfeld hat sich weiter negativ auf die Entwicklung der Aktien-Alpha Strategie ausgewirkt. Das Portfolio verlor gegenüber der Vorwoche 5,8 Prozent an Wert. Ein Anteilschein am Aktien-Alpha Portfolio ist für 157,25 Euro zu haben. Immerhin eine Aktie im Portfolio der Aktien-Alpha Strategie notierte nicht im negativen Bereich. Merkur Bank legten gegen den Trend 3,2 Prozent zu. Einzige Meldung zur Merkur Bank ist ein Insiderkauf. Mit RWE und Fuchs Petrolub zählen zwei Aktien mit einem Wochenverlust von weniger als 1 Prozent ebenfalls zu den Wochengewinnern. Unter den Wochenverlierern finden sich im Portfolio auch die DAX-Verlierer Deutsche Bank mit einem Wochenverlust … weiterlesen…