Schwäche bei der Immobilien-Alpha Strategie – VIB Vermögen, Adler Real Estate und Deutsche Euroshop mit schwacher Entwicklung

Mit der Immobilien-Alpha Strategie ging es in der Vorwoche um 0,2 Prozent nach oben. Damit liegt die Entwicklung deutlich unter der des DAX. Mit einem Anteilswert von 174,10 Euro notiert in unmittelbarer Nähe der Allzeithochs. Unter den Portfolio-Titeln legten die Papiere der BUWOG AG mit 2,2 Prozent am stärksten zu. Damit hat sich der Gewinn seit Kauf des Papiers auf 45,2 Prozent gesteigert. Aktien von LEG Immobilien gewinnen 1,9 Prozent und Deutsche Wohnen steigern ihren Aktienwert um 1,6 Prozent. Deutsche Wohnen liegt damit seit dem Kauf in unser Portfolio mit 61,3 Prozent im Gewinn. Nach dem Verkauf von zwei Objekten … weiterlesen…

Immobilien-Alpha Strategie legt 0,2 Prozent zu – Aufsteiger Grand City Properties mit deutlichem Zuwachs

Nach der starken Entwicklung beim Immobilien-Alpha Portfolio war in der vergangenen Woche etwas Erholung angesagt. Wenn auch auf etwas niedrigerem Niveau ging es mit dem Portfolio dennoch weiter nach oben. Der Gewinn in der vergangenen Woche liegt bei 0,2 Prozent und damit deutlich unter der Entwicklung des DAX. Dieser legte im gleichen Zeitraum um 1,3 Prozent zu. Unter den Titeln aus dem Immobilien-Alpha Portfolio legten die Aktien des MDAX-Aufsteigers Grand City Property mit einem Wochengewinn von 1,8 Prozent am stärksten zu. Hamborner Reit legen nach einem erfolgreichen ersten Halbjahr mit einem Gewinn von 1,5 Prozent ebenfalls stark zu und Deutsche … weiterlesen…

Hause beim Immobilien-Alpha Portfolio

Deutlich nach oben ging es mit der Immobilien-Alpha Strategie. Das Portfolio legte gegenüber der Vorwoche um 1,3 Prozent zu und konnte sich damit deutlich von der Kursentwicklung des DAX absetzen. Mit einem aktuellen Indexstand von 174,18 Euro notiert das Portfolio derzeit auf Höchstständen. Den höchsten Wochengewinn erzielten die Papiere von Immofinanz mit einem Wochenplus von 8 Prozent. Trotz dieser starken Entwicklung notiert die Aktie seit unserem Kauf noch rund 14 Prozent im Minus. Starke Geschäftszahlen von Immofinanz haben in der letzten Woche zu dieser starken Performance geführt und wir gehen davon aus, dass sich die fortsetzen wird und wir mit … weiterlesen…

Immobilien-Alpha Portfolio verliert an Wert

Mit einem leichten Verlust von 0,3 Prozent hat die Immobilien-Alpha Bullenbrief Strategie die vergangene Woche leicht schwächer als der DAX abgeschlossen. Unter den Portfolio-Werten haben Helma Eigenheimbau mit einem Kursplus von 1,6 Prozent am stärksten zugelegt. VIB Vermögen und Patrizia Immobilien legten um 0,4 Prozent zu. DIC Asset, Deutsche Euroshop und das Amundi Europe ETF-Zertifikat haben das Portfolio mit einem Wochenverlust von 1,4 Prozent negativ belastet.

Immobilien-Strategie schwächer als DAX

Etwas schwächer als der DAX hat sich die Immobilien-Alpha Bullenbrief-Strategie entwickelt. Während der DAX in der vergangenen Woche 1,3 Prozent zulegt, beträgt bei unserem Portfolio das Kursplus lediglich 0,1 Prozent. Trotz einer starken Entwicklung von 10 Prozent bei unserem Nebenwert Dt. Grundstücksauktionen und Kursgewinnen von 3,3 bzw. 2,6 Prozent bei TLG Immobilien und VIB Vermögen ziehen die Kursverluste weiterer Schwergewichte die Gesamtperformance nach unten. Patrizia Immobilien verliert 2,8 Prozent, DIC Asset geben um 1,7 Prozent nach und Helma Eigenheimbau notieren 1,4 Prozent schwächer.

Starke Performance von Immobilien-Alpha Strategie

Um 0,9 Prozent stieg der Wert des Immobilien-Alpha Portfolios besonders deutlich an und das bei einem schwachen Marktumfeld mit einem Wochenverlust von 2,3 Prozent im DAX. Deutlich nach oben ging es mit dem Portfolio-Titel Patrizia Immobilien und einem Gewinn von 9,4 Prozent. Die Ankündigung eines Aktienrückkaufprogramms hat die Börsianer überzeugt. Aber auch das Schwergewicht DIC trägt mit einem Wochengewinn von 7,2 Prozent zur starken Performance bei. Als Nebenwert wirkt sich der Wochengewinn von Deutsche Grundstücksauktionen in Höhe von 2,8 Prozent nur gering aus. Den höchsten Wochenverlust haben die Papiere von TLC mit einem Verlust von 5,2 Prozent eingefahren, Aber auch … weiterlesen…

Immobilien-Alpha Portfolio legt weiter stark zu

Um 1 Prozent legte die Immobilien-Alpha Strategie in der vergangenen Woche zu. Die Papiere von DIC mit einem Wochengewinn von 5,2 Prozent, Vonovia mit einem Kursplus von 3,9 Prozent und Patrizia Immobilien mit einem Zuwachs um 3,7 Prozent waren mitverantwortlich für die positive Entwicklung. Mit VIB Vermögen gab es in der vergangenen Woche lediglich ein Dividendenpapier mit einem Wochenverlust. Dieser betrug bei den Anteilsscheinen von VIB 1,5 Prozent.

Immobilien-Alpha Strategie trotz schwachem Aktienmarkt

Einen weiteren Wochengewinn hat die Immobilien-Alpha Strategie eingefahren. Bei einem insgesamt schwachen Aktienumfeld legte das Immobilienportfolio 0,7 Prozent an Wert zu. Unser Schwergewicht VIB Immobilien legte dabei mit 3,5 Prozent Wochengewinn besonders stark zu. Aber auch Grand City Properties, alstria office und Deutsche Wohnen konnten mehr als 1 Prozent zulegen. Nach unten ging es dagegen mit den Papieren des Immobilienentwicklers Patrizia, welche 2,8 Prozent an Wert verloren.

Immobilien-Alpha Strategie macht dem Namen “Alpha” alle Ehre

Mit einem leichten Kursgewinn von 0,2 Prozent hat sich die Immobilien-Alpha Strategie in einem schwachen Aktienmarktumfeld sehr stark entwickelt. Unsere besten Papiere waren die Papiere von alstria office mit einem Wochengewinn von 3,7 Prozent, WCM mit einem Wochengewinn von 2,9 Prozent und TLG Immobilien mit einem Wochengewinn von 1,7 Prozent. Weniger gut entwickelten sich die Papiere von Patrizia mit einem Wochenverlust von 4,3 Prozent, unserem Schwergewicht VIB Vermögen mit einem Wochenverlust von 3,5 Prozent und Grand City Property mit einem Verlust von 2,9 Prozent. Insgesamt sehen wir das Portfolio sehr gut aufgestellt und keinen kurzfristigen Anpassungsbedarf.