DAX verliert 4,6 Prozent auf 11.914 Punkte – Keine Aktie mit Wochengewinn – am besten notierten noch Fresenius, Lufthansa und Deutsche Börse – ThyssenKrupp, E.on und Siemens mit hohen Verlusten

In der letzten Handelswoche hat der DAX die Gewinne der vergangenen beiden Wochen wieder abgegeben. Der Deutsche Aktienindex verliert auf Wochensicht 4,6 Prozent an Wert und gibt damit 570 Punkte ab. Die Marke von 12.000 Punkten wurde bei einem Schlussstand von 11.914 Punkten unterschritten. DAX verliert 4,6 Prozent auf 11.914 Punkte Mit einem leichten Tagesgewinn von 0,3 Prozent ist der DAX am vergangenen Montag in die neue Handelswoche gestartet. Bei einem unspektakulären Handel legte der DAX leicht zu. Doch an den folgenden Tagen ging es mit den Kursen nur noch nach unten. Der starke Euro wird immer mehr zur Wachstumsbremse … weiterlesen…

DAX verliert 5,3 Prozent auf 12.107 Punkte – Deutsche Börse einzige Aktie mit Wochengewinn – Deutsche Bank, Commerzbank und Fresenius mit höchsten Verlusten

Mit der vergangenen Woche hat der DAX die dritte Woche in Folge mit einem Verlust abgeschlossen. Der Abwärtstrend hat sich mit einem Wochenverlust von 5,3 Prozent noch einmal beschleunigt. Auf Wochensicht hat der DAX 678 Punkte verloren. Die 200-Tage-Linie brach damit deutlich nach unten durch. Die 12.000er Punkte Marke konnte der DAX bei einem Schlussstand von 12.107 Punkten halten. DAX verliert 5,3 Prozent auf 12.107 Punkte Gleich zu Wochenbeginn hat sich die schlechte Stimmung an den Börsen fortgesetzt. Der DAX verlor 0,8 Prozent an Wert. Mit einem Tagesverlust von 2,3 Prozent beschleunigte sich der Kursverlust am Dienstag weiter. Gegenüber einem … weiterlesen…

Aktien-Alpha Strategie weiter im Sinkflug – Merkur Bank trotzt dem Trend

Das negative Aktienmarktumfeld hat sich weiter negativ auf die Entwicklung der Aktien-Alpha Strategie ausgewirkt. Das Portfolio verlor gegenüber der Vorwoche 5,8 Prozent an Wert. Ein Anteilschein am Aktien-Alpha Portfolio ist für 157,25 Euro zu haben. Immerhin eine Aktie im Portfolio der Aktien-Alpha Strategie notierte nicht im negativen Bereich. Merkur Bank legten gegen den Trend 3,2 Prozent zu. Einzige Meldung zur Merkur Bank ist ein Insiderkauf. Mit RWE und Fuchs Petrolub zählen zwei Aktien mit einem Wochenverlust von weniger als 1 Prozent ebenfalls zu den Wochengewinnern. Unter den Wochenverlierern finden sich im Portfolio auch die DAX-Verlierer Deutsche Bank mit einem Wochenverlust … weiterlesen…

DAX verliert 0,7 Prozent auf 13.340 Punkte – Deutsche Börse, Fresenius und Bayer mit höchsten Wochengewinnen – Infineon, Deutsche Post und RWE mit größten Abschlägen

Nachdem der DAX im Wochenverlauf noch neue Höchststände markierte, konnte der Deutsche Aktienindex dieses Niveau nicht halten und ging zum Handelsschluss mit einem Verlust ins Wochenende. Der Rückgang beträgt 0,7 Prozent. Damit verliert der DAX 94 Punkte auf einen aktuellen Schlusskurs von 13.340 Punkte. DAX verliert 0,7 Prozent auf 13.340 Punkte Zu Wochenbeginn ist der DAX verhalten in die neue Woche gestartet. Der DAX verliert 0,2 Prozent. Höhere Kursverluste wurden dadurch verhindert, dass nach dem Beschluss der SPD zu Verhandlungen für eine Fortführung der Großen Koalition mit der CDU bald eine neue Regierung stehen könnte. An der Wall Street gibt … weiterlesen…

Aktien-Alpha Strategie mit 1,1 Prozent Wochenverlust – Rocket Internet legt über 10 Prozent zu

Das negative Aktienmarktumfeld hat sich auch negativ auf die Kursentwicklung der Aktien-Alpha Strategie niedergeschlagen. Das Portfolio verliert gegenüber der Vorwoche 1,1 Prozent an Wert. Ein Anteilsschein notiert aktuell bei einem Stand von 172,17 Euro. Einen positiven Beitrag zur Wertentwicklung haben die Papiere von Rocket Internet mit einem Wochengewinn von 10,5 Prozent beigetragen. Die Rocket Internet Papiere haben in den vergangenen Wochen damit deutlich zugelegt und notieren aktuell bei einem Stand von 24,72 Euro am oberen Ende eines stabilen Aufwärtstrends. Die günstige Bewertung sowie gute Entwicklung einzelner Beteiligungen schlägt sich positiv auf den Aktienkurs nieder. Zweitstärkste Aktie im Portfolio der Aktien-Alpha … weiterlesen…

DAX mit 12,5 Prozent Jahresgewinn – Lufthansa, Commerzbank und RWE sind die Jahresgewinner 2017 – Lufthansa, Commerzbank und RWE sind die Jahresgewinner 2017 – Ausblick auf das Börsenjahr 2018 mit Kursziel von 14.800 Punkten

Mit dem Börsenjahr 2017 ist ein erfolgreiches Jahr zu Ende gegangen. Bei einer insgesamt niedrigen Schwankungsbreite legte der Deutsche Aktienindex im Jahresverlauf um 12,5 Prozent zu und verabschiedete sich bei einem Indexstand von 12.918 Punkten in den Silvesterabend. Damit hat der DAX gegenüber dem Vorjahr 1.437 Punkte zugelegt. DAX mit 12,5 Prozent Gewinn auf 12.918 Punkte Bis auf wenige Ausnahmen ist der DAX kontinuierlich geklettert und hat im November bei 13.525 ein Jahreshoch markiert. Eine gute Konjunktur mit starken Ergebnissen der DAX-Unternehmen haben die Aktienkurse steigen lassen. Das niedrige Zinsumfeld mit der expansiven Geldpolitik der Notenbanken sowie ein schwacher Euro … weiterlesen…

Aktien-Alpha Strategie mit 23,7 Prozent Jahresgewinn – starke Performance mit Deutsche Lufthansa, Commerzbank und VTG

Deutlich besser als der DAX hat sich die Aktien-Alpha Strategie entwickelt. Auf Jahressicht liegt die Performance mit 23,7 Prozent fast doppelt so hoch wie der Jahresgewinn beim DAX. Ein Anteilsschein des Aktien-Alpha Portfolios kostet aktuell 167,30 Euro. Bester Einzeltitel im Portfolio sind die Papiere der Deutschen Lufthansa mit einem Jahresgewinn von 150,4 Prozent. Das Jahr 2017 war für die Deutsche Lufthansa ein wichtiges Jahr. Zahlreiche strategische Entscheidungen wie die Beilegung des Tarifkonflikts sowie die Übernahme verschiedener Gesellschaften und die weitere Etablierung von Eurowings sorgen für ein ertragreiches Geschäftsmodell. Mit der Commerzbank ist auch der DAX Vize-Sieger zweitstärkste Aktie im Portfolio. … weiterlesen…

Aktien-Alpha Portfolio legt 1,5 Prozent zu – DAX-Werte sorgen für positive Entwicklung

Eine ordentliche Performance von 1,5 Prozent hat die Aktien-Alpha Strategie in der vergangenen Woche hingelegt und damit trotzdem schwächer als der DAX abgeschnitten. Dieser legte 2,3 Prozent zu. Den höchsten Wochengewinn innerhalb des Aktien-Alpha Portfolios haben die drei DAX-Wochengewinner eingefahren. Mit Fresenius, ProSiebenSat.1 und RWE haben wir in unserem Portfolio alle DAX-Wochengewinner im Portfolio. Mit den Banktiteln Deutsche Bank (4,6 Prozent Wochengewinn) und Commerzbank (4,5 Prozent Wochengewinn) sind weitere Standardwerte mit einer starken Kursentwicklung vertreten. Die Kursentwicklung des Aktien-Alpha Portfolios hat dagegen die Aktie von Merkur Bank gebremst. In der vergangenen Woche ging es mit den Papieren von Merkur Bank … weiterlesen…

DAX verliert 1 Prozent und fällt unter 13.000 Punkte Marke – Deutsche Bank, Deutsche Lufthansa und infineon gewinnen gegen den Trend – RWE, Fresenius und Henkel mit hohen Kursverlusten

Nach einem deutlichen Kursrutsch von 2,6 Prozent in der Vorwoche hat der DAX in der vergangenen Woche ein weiteres Prozent an Wert verloren. Ein starker US-Dollar und wenig überzeugende Unternehmensdaten im Rahmen der Berichtssaison haben den deutschen Aktienindex unter die Marke von 13.000 Punkte fallen lassen. Zum Handelsschluss ging der DAX bei einem Stand von 12.994 Punkten ins Wochenende. DAX verliert 1 Prozent und fällt unter 13.000 Punkte Marke Die trübe Stimmung hat am deutschen Aktienmarkt auch am Montag angedauert. Die langsam zu Ende gehende Berichtssaison konnte die Märkte nicht beflügeln. Der DAX verlor am Montag 0,4 Prozent an Wert. … weiterlesen…

DAX markiert Allzeithoch bei 12.505 Punkten – Gewinn von 2 Prozent gegenüber Vorwoche – Volkswagen, Siemens und Vonovia führen die DAX-Werte an – Fresenius, ProSiebenSat.1 und adidas mit Wochenverlust

Nach einem starken Handelsverlauf hat der Deutsche Aktienindex in der aufgrund des Reformationstages verkürzten Handelswoche gegenüber der Vorwoche 2 Prozent zugelegt und neue Allzeithöchststände markiert. Am Freitag verabschiedete sich der DAX bei einem Stand von 13.479 Punkten ins Wochenende. DAX markiert Allzeithoch bei 12.505 Punkten – Gewinn von 2 Prozent gegenüber Vorwoche Am Montag herrschte an den Börsen aufgrund des Brückentages gespenstische Ruhe. Bei geringen Umsätzen lag der DAX am Handelsende 0,1 Prozent im Gewinn. Umso euphorischer verlief die Entwicklung am Mittwoch. Der DAX notierte auf Rekordniveau und machte einen Tagesgewinn von 1,8 Prozent. Besonders Automobilaktien waren sehr gefragt und … weiterlesen…