Steigende Zinsen belasten Immobilienaktien – Kursverluste bei der Immobilien-Alpha Strategie

Steigende Marktzinsen wirken sich negativ auf den Aktienkurs von Immobilienaktien aus. Zum Einen sorgen steigende Zinsen für eine Abschwächung nach Immobilien und im Bereich Bestandshaltung verteuern höhere Zinsen die Kosten für Immobilien. So überrascht es nicht, dass sich das Immobilien-Alpha Portfolio gegenüber dem DAX negativ entwickelt. Während der DAX im Wochenverlauf 0,6 Prozent verliert, ging es beim Bullenbrief-Portfolio um 1,6 Prozent nach unten. Am besten entwickelten sich die Papiere von WCM mit einem Wochengewinn von 1,6 Prozent auf 3,89 Euro. Auch Deutsche Grundstücksauktionen konnten sich mit einem Wochengewinn von 0,6 Prozent dem Markttrend entziehen. TLG Immobilien notieren mit einem Wochengewinn … weiterlesen…

Immobilien-Alpha Strategie mit 1,8 Prozent Wochengewinn – PATRIZIA Immobilien mit starker Wochenperformance

Das Immobilien-Alpha Portfolio hat sich mit einem Wochengewinn von 1,8 Prozent absolut gesehen gut entwickelt, ist aber deutlich hinter der starken Performance des DAX mit einem Wochengewinn von 3,1 Prozent geblieben. Der starke Kursanstieg hat den Anteilswert der Immobilien-Alpha Zertifikate immerhin auf einen Wert von 187,05 Euro steigen lassen. Den besten Start ins neue Jahr aus dem Immobilien-Alpha Portfolio erwischten die Papiere von Patrizia Immobilien. Der Kurs stieg um 7,0 Prozent. Deutsche Grundstücksauktionen legten um 4,9 Prozent zu und TAG Immobilien zählen mit einem Wochenplus von 3,7 Prozent zu den Favoriten. Am Ende der Anteilswerte notieren drei Papiere mit einem … weiterlesen…

Immobilien-Alpha Strategie mit 17,3 Prozent Jahresgewinn – starke Performance mit WCM, Vonovia und Fair Value

Eine starke Jahresperformance hat die Immobilien-Alpha Strategie hingelegt und damit dem Namen alle Ehre bereitet. Der Wert des Portfolios hat gegenüber dem Vorjahr um 17,3 Prozent zugelegt. Ein Anteilsschein notiert aktuell bei 183,69 Euro. Mit einem Jahresgewinn von 49,1 Prozent haben die Papiere des alten Newcomers WCM Beteiligungs- und Grundbesitz AG überdurchschnittlich stark zugelegt. Beim DAX-Titel Vonovia ging es um 34,9 Prozent nach oben. Eine stetige Erweiterung des Geschäfts durch gezielte Übernahmen lässt die Mieteinnahmen sprudeln. Um 34,3 Prozent ging es mit Fair Value REIT nach oben. Auch hier zeigt das aktuelle Geschäftsmodell Stärke und lässt den Kurs weiter steigen. … weiterlesen…

Starke Outperformance der Immobilien-Alpha Strategie gegenüber DAX

Sehr stark hat sich das Portfolio der Aktien-Alpha Strategie entwickelt. Der Wert der enthaltenen Papiere legte um 1,2 Prozent gegenüber der Vorwoche zu und hat gegenüber dem DAX eine hervorragende Performance hingelegt. Mit einem Wochengewinn von 17,5 Prozent hat die Aktie von BUWOG den Wochengewinner gestellt. Der deutsche DAX-Konzern Vonovia will den österreichischen Wettbewerber einverleiben. An der Börse führte die Übernahmeofferte zu einem starken Kursgewinn. Aktien von WCM legten um Wochenverlauf mit 4,2 Prozent ebenfalls deutlich zu. Patrizia Immobilien verteuerten sich gegenüber der Vorwoche um 2,8 Prozent. Weniger gut verlief dagegen die Kursentwicklung bei VIB Vermögen. Die Aktie verliert 1,9 … weiterlesen…

Immobilien-Alpha-Strategie schlägt DAX – Portfoliowert unverändert gegenüber Vorwoche

Unverändert gegenüber der Vorwoche notiert der Wert des Immobilien-Alpha Portfolios. Der Wert eines Anteilscheins liegt bei 179,86 Euro und damit in unmittelbarer Nähe zu den Höchstständen. Aktien von PATRIZIA Immobilien legten um 2,4 Prozent zu. Auch die Papiere von DIC Asset zählen mit einem Gewinn von 2 Prozent zu den Wochengewinnern. Der hohe Anteil der DIC-Aktien innerhalb des Immobilien-Alpha Portfolios wirkt sich positiv auf die Entwicklung des Portfolios aus. alstria office liefert mit einem Wochengewinn von 1,9 Prozent ebenfalls einen positiven Beitrag zur Portfolioentwicklung. Aktien von Immofinanz verlieren weiter an Wert. An der Börse gab der Aktienkurs um 3,8 Prozent … weiterlesen…

Immobilien-Strategie legt 0,3 Prozent zu – Vonovia prüft Expansion

Die Immobilien-Alpha Strategie hat sich mit einem Wochengewinn von 0,3 Prozent ebenfalls stärker entwickelt als der DAX. Die Gewichtung und Aktienselektion für die Immobilien-Strategie liegt damit richtig. Eine starke Woche hatten die Papiere von WCM. Der Kurs legte um 3,1 Prozent zu. Eine starke Woche hatten auch Vonovia und Deutsche Grundstücksauktionen mit einem Wochengewinn von 1,8 Prozent. Bislang war das Geschäft von Vonovia auf Deutschland beschränkt und nun untersucht die Gesellschaft eine Ausweitung nach Frankreich. Analysten werteten diesen Strategiewechsel positiv und haben die Kursziele für Vonovia erhöht. Deutliche Schwäche zeigten die Papiere von Helma Eigenheimbau. Mit dem Aktienkurs ging es … weiterlesen…

Immobilien-Alpha Strategie legt 1 Prozent zu

Mit der Immobilien-Alpha Strategie ging es in der Vorwoche um 1 Prozent nach oben. Damit entwickelt sich das Portfolio parallel zum DAX. Der Kurs des Anteilswertes ist damit auf 174,74 Euro gestiegen. Kurstreiber waren in der vergangenen Woche die Papiere der DIC AG mit einem Wochengewinn von 2 Prozent. Die Immofinanz AG gilt bislang als einer der schwächsten Portfolio-Werte – in der vergangenen Woche gehört die Aktie mit einem Wochengewinn von 1,7 Prozent jedoch zu den Favoriten. Auch Grand City Property legte nach einer Schwäche in den vergangenen Wochen wieder zu und gewinnt gegenüber der Vorwoche 0,9 Prozent. Einen deutlichen … weiterlesen…

Immobilien-Alpha Strategie macht dem Namen „Alpha“ alle Ehre

Mit einem leichten Kursgewinn von 0,2 Prozent hat sich die Immobilien-Alpha Strategie in einem schwachen Aktienmarktumfeld sehr stark entwickelt. Unsere besten Papiere waren die Papiere von alstria office mit einem Wochengewinn von 3,7 Prozent, WCM mit einem Wochengewinn von 2,9 Prozent und TLG Immobilien mit einem Wochengewinn von 1,7 Prozent. Weniger gut entwickelten sich die Papiere von Patrizia mit einem Wochenverlust von 4,3 Prozent, unserem Schwergewicht VIB Vermögen mit einem Wochenverlust von 3,5 Prozent und Grand City Property mit einem Verlust von 2,9 Prozent. Insgesamt sehen wir das Portfolio sehr gut aufgestellt und keinen kurzfristigen Anpassungsbedarf.