DAX gewinnt 1,4 Prozent auf 12.124 Punkte – Commerzbank, Volkswagen und Linde mit höchsten Wochengewinnen – Merck, Bayer und infineon mit höchsten Verlusten

Mit einem Plus von 1,4 Prozent ist dem DAX erneut der Sprung über die 12.000er Marke gelungen. Damit klettert der Deutsche Aktienindex um 165 Punkte auf 12.124 Zähler. Auch wenn es am Aktienmarkt damit zu einer Erholung kam ist der Trend weiterhin negativ. DAX gewinnt 1,4 Prozent auf 12.124 Punkte Zu Wochenbeginn ging es beim DAX vorsichtig nach oben. Der DAX legte um 0,2 Prozent gegenüber dem Handelsschluss der Vorwoche zu. Zurückhaltung war auch am Dienstag auf dem Börsenparkett zu spüren. Der schwelende Streit um den Handelskonflikt sorgt momentan für Unsicherheit. Hoffnung auf Gespräche zwischen China und den USA und … weiterlesen…

Geringe Investitionsquote bremst Wochengewinn – Cancom legt wieder zu

In der vergangenen Woche hat sich die geringe Investitionsquote der Aktien-Alpha Strategie negativ ausgewirkt. Während der DAX um 1,4 Prozent nach oben kletterte stieg der Wert des Musterportfolios lediglich um 0,6 Prozent. Ein optimistischer Ausblick von Cancom hat den Aktienkurs deutlich nach oben steigen lassen. Die Aktie legte gegenüber der Vorwoche um 10,9 Prozent auf 39,56 Euro zu. Ansonsten folgen die DAX-Schwergewichte: Commerzbank legt nach Spekulationen über eine Fusion mit der Deutschen Bank um 7,5 Prozent auf 8,82 Euro zu und Deutsche Post gewinnen 1,7 Prozent auf 31,11 Euro. Schwach entwickelt sich dagegen das Papier von Rocket Internet. Analysten sehen … weiterlesen…

Aktien-Alpha Portfolio profitiert weiterhin von hoher Cashquote – Standardwerte sorgen für positive Kursentwicklung

In der vergangenen Woche hat die Aktien-Alpha Strategie nur leicht besser als der DAX abgeschnitten. Während es beim DAX um 1,7 Prozent nach unten ging verlor das Aktien-Alpha Musterportfolio 1,6 Prozent an Wert. Die hohe Cashquote zahlt sich damit weiterhin positiv auf die Performance des Portfolios aus. Ein Anteilsschein kostet aktuell 160,60 Euro. Vor allem die Standardwerte aus dem DAX haben die positive Performance des Aktien-Alpha Portfolios erwirtschaftet. Den größten Beitrag gab es mit einem Wochengewinn in Höhe von 1 Prozent von den RWE-Papieren. Versorger gelten in unsicheren Zeiten als sicherer Hafen. Die Aktie von RWE notiert aktuell bei 21,01 … weiterlesen…

Aktien-Alpha Strategie verliert 0,2 Prozent – deutliche Outperformance gegenüber DAX dank hoher Cashquote

Die Strategie des Aktien-Alpha Portfolios hat sich in der vergangenen Woche wieder deutlich ausgezahlt. Während der DAX 1,5 Prozent an Wert verlor hat unser Musterportfolio gegenüber der Vorwoche um 0,2 Prozent auf 162,34 Euro zulegen können. Die aktuelle Cashquote von 57 Prozent macht sich damit bezahlt. Die Deutsche Post zählte im DAX zu den Favoriten und ist in der vergangenen Woche der Top-Wert im Aktien-Alpha Portfolio. Die Deutsche Post hat Maßnahmen zur Optimierung im Paketgeschäft entwickelt und scheint die Aktionäre damit zu beruhigen. Die Aktie legte 3,7 Prozent auf 30,63 Euro zu. Aktien von Amadeus Fire zählen mit einem Wochengewinn … weiterlesen…

Aktien-Alpha Strategie besser als DAX – Cancom und Rocket Internet legen deutlich zu

Während sich der DAX um 0,4 Prozent erholte, entwickelte sich die Aktien-Alpha Strategie etwas besser. Der Wochengewinn beträgt 0,6 Prozent. Damit kostet ein Anteilswert am Portfolio der Aktien-Alpha Strategie aktuell 161,43 Euro. Den höchsten Beitrag zur positiven Entwicklung des Musterportfolios lieferten die Papiere von Cancom. Die Aktie des IT-Dienstleisters legte um 6,7 Prozent gegenüber der Vorwoche zu und geht bei einem Stand von 96,50 Euro nur 11 Prozent unter dem Jahreshoch aus dem Handel. Eine starke Dynamik gibt es auch bei Rocket Internet. Die Aktie legt in den letzten Wochen gegen den Trend deutlich zu und notiert auf Jahreshoch 3,7 … weiterlesen…

Deutliche Kursverluste von 3,9 Prozent nach sehr schwachem Aktienmarkt – defensive Aktien wie Beiersdorf sind beliebt

Etwas höher als beim DAX ist der Kursverlust bei der Aktien-Alpha Strategie Woche ausgefallen. Der Wert des Musterportfolios gab gegenüber der Vorwoche um 3,9 Prozent nach. Der Wert eines Anteilscheins am Musterdepot liegt bei 158,68 Euro. Aufgrund der weiteren Eintrübung der Aussichten an den Aktienmärkten wurde in der vergangenen Woche die Aktienquote deutlich reduziert. Zahlreiche Positionen wurden komplett aufgelöst. Der Cash-Anteil liegt aktuell bei 58 Prozent. Den höchsten Wochengewinn von 4,1 Prozent haben die Papiere von Beiersdorf eingefahren. Das konjunkturunabhängige Geschäft des Unternehmens sorgt für erhöhtes Interesse an Papieren von Beiersdorf. Um 2,2 Prozent geht es auch mit den Aktien … weiterlesen…

DAX gewinnt 1,9 Prozent auf 13.011 Punkte – E.on, RWE und Siemens mit höchsten Kursgewinnen – Commerzbank, Deutsche Post und HeidelbergCement mit höchsten Verlusten

Mit einem Plus von 1,9 Prozent hat der DAX die vergangene Handelswoche erfolgreich beendet. Gegenüber der Vorwoche notiert der Deutsche Aktienindex 244 Punkte höher. Bei einem Stand von 13.011 Punkten gelang sogar der Sprung über die Marke von 13.000 Zähler. DAX gewinnt 1,9 Prozent auf 13.011 Punkte Mit einem Tagesgewinn in Höhe von 0,6 Prozent startete der Aktienhandel in die neue Woche. Für Entspannung sorgte vor allem das Bekenntnis der italienischen Regierung zur Eurozone. Am Dienstag war dann die Luft draußen. Der DAX bewegte sich nicht und notierte einen Punkt tiefer. Im Vorfeld der Sitzungen der Notenbanken haben sich die … weiterlesen…

Aktien-Alpha Portfolio gewinnt 1,8 Prozent – RWE führen mit 6,7 Prozent Gewinn

Die Aktien-Alpha Strategie hat gegenüber der Vorwoche um 1,8 Prozent zugelegt und sich damit genauso wie der DAX entwickelt. Ein Anteilsschein ist damit auf einen Stand von 170,54 Euro geklettert. Unter den Einzelwerten des Musterportfolios legten die Papiere von RWE mit einem Wochengewinn in Höhe von 6,7 Prozent auf 20,17 Euro am stärksten zu. Die Niedrigzinspolitik der Notenbanken hält die Zinsbelastung für das hochverschuldete Unternehmen weiterhin gering. Dies sorgt für Erleichterung unter den Aktionären. Der Börsengang Home24 ist geglückt. Die Erstnotiz notierte deutlich im Plus. Damit ist es Rocket Internet gelungen ein weiteres Unternehmen erfolgreich am Markt zu platzieren. Der … weiterlesen…

DAX verliert 1,1 Prozent auf 12.938 Punkte – ThyssenKrupp, Henkel und Beiersdorf mit Kursgewinnen – Commerzbank, BMW und Deutsche Bank mit höchsten Verlusten

In der vergangenen Woche hat der DAX an Wert verloren und ist dabei unter die Marke von 13.000 Punkten gerutscht. Der Kursverlust gegenüber der Vorwoche beträgt 1,1 Prozent. Zum Handelsschluss notiert der DAX bei einem Stand von 12.938 Punkten. DAX verliert 1,1 Prozent auf 12.938 Punkte Nachdem der DAX am Dienstag zunächst verhalten in die neue Handelswoche startete, nahm die Dynamik zu. Damit kletterte der Deutsche Aktienindex nach dem feiertagsbedingt geschlossenen Handel wegen Pfingstmontag um 0,7 Prozent. Eine Reduzierung der Einfuhrzölle auf Automobile in China sorgte für Phantasie. Auch der geplante Einstieg eines Finanzinvestors bei ThyssenKrupp sorgte für Kursgewinne. Der … weiterlesen…

Leichte Outperformance des Aktien-Alpha Portfolios – Hausse bei ThyssenKrupp

Etwas besser als der DAX hat die Aktien-Alpha Strategie von Bullenbrief in der vergangenen Woche abgeschlossen. Während der DAX 1,1 Prozent verliert, geht es mit dem Wert des Zertifikates um 0,9 Prozent nach unten. Ein Anteilsschein am Aktien-Alpha Portfolio kostet damit 168,47 Euro. Der geplante Einstieg des Hedgefonds Elliot bei ThyssenKrupp hat die Aktie kräftig steigen lassen. Wie beim DAX ist damit auch im Aktien-Alpha Portfolio die Aktie von ThyssenKrupp der Wochengewinner. Gegenüber der Vorwoche steigt der Kurs für eine ThyssenKrupp-Aktie um 6,9 Prozent. Ebenfalls deutlich nach oben geht es mit den Papieren von VTG. Der Gewinn gegenüber der Vorwoche … weiterlesen…