DAX beendet die Woche unverändert bei 11.529 Punkten – FMC, RWE und Vonovia mit höchsten Wochengewinnen – Wirecard, Continental und BMW mit höchsten Wochenverlusten

Mit einem Plus von 0,1 Prozent ist der DAX gegenüber der Vorwoche unverändert aus dem Handel gegangen. Zum Wochenschluss notierte der Deutsche Aktienindex bei einem Stand von 11.529 Punkten. Die Marke von 11.500 Punkten hat damit gehalten. Zumindest kurzfristig hat sich die Lage damit etwas beruhigt. DAX beendet die Woche unverändert bei 11.529 Punkten Bereits am Montag startete der DAX mit einem Tagesgewinn von 0,2 Prozent in eine ruhige Handelswoche. Mit einem Minus von 0,1 Prozent ging der DAX am Dienstag ebenfalls unverändert aus dem Handel. Das Ergebnis der US-Zwischenwahlen vom Vortag hat den DAX am Mittwoch um 0,8 Prozent … weiterlesen…

DAX verliert 3 Prozent auf 11.201 Punkte – Linde, Lufthansa und Conti mit guten Gewinnen – Bayer und Deutsche Bank mit zweistelligen Verlusten

Mit einem Minus von rund 3 Prozent hat der DAX die vergangene Handelswoche negativ beendet. Seit Monatsbeginn hat der DAX einen Kursrückgang von 8,5 Prozent eingefahren und seit Jahresbeginn beträgt der Verlust 17 Prozent. Aktuell notiert der Deutsche Aktienindex bei 11.201 Punkten nur knapp oberhalb der Jahrestiefstände. DAX verliert 3 Prozent auf 11.201 Punkte Nach einem Kursaufschwung im Laufe des Montags verlor der DAX am zum Handelsende erneut und ging mit einem Wochenverlust von 0,3 Prozent aus dem Handel. Die Seitwärtsbewegung der letzten Tage ging am Dienstag in eine erneute Abwärtswelle über. Der DAX brach um 2,2 Prozent ein. Der … weiterlesen…

DAX verliert über 5 Prozent auf 11.524 Punkte – Bayer einzige Aktie mit Wochengewinnen, Deutsche Telekom unverändert – Wirecard, RWE, infineon und Covestro mit zweistelligen Verlusten

Mit einem Minus von mehr als 5 Prozent hat der DAX die vergangene Handelswoche deutlich im negativen Bereich beendet. Steigende Zinsen in den USA, die Schuldenproblematik Italiens sowie der andauernde Handelsstreit zwischen China und den USA drückten die Aktienkurse unter die Marke von 12.000 Punkte. Der Deutsche Aktienindex ging bei einem Stand von 11.524 Punkten aus dem Handel. DAX verliert über 5 Prozent auf 11.524 Punkte Der negative Trend zeigte sich gleich zu Wochenbeginn. Am Montag ging es beim DAX um 1,4 Prozent nach unten. Damit hatte der DAX die psychologisch wichtige Marke von 12.000 Punkten nach unten durchbrochen. Am … weiterlesen…

DAX verliert 1,5 Prozent auf 12.247 Punkte – ThyssenKrupp, Wirecard und Merck mit höchsten Wochengewinnen – BMW, Lufthansa und Deutsche Bank mit höchsten Verlusten

Mit einem Minus von 1,5 Prozent hat der DAX die vergangene Handelswoche im negativen Bereich beendet. Der Ausverkauf am Freitag zum Quartalsende zeichnet für den Wochenverlust verantwortlich. Der Deutsche Aktienindex ging bei einem Stand von 12.247 Punkten aus dem Handel. DAX verliert 1,5 Prozent auf 12.247 Punkte Nach der Erholung in der Vorwoche hat der DAX zum Start in die neue Woche am Montag einen schwächeren Start hingelegt. Die Absage der Handelsgespräche zwischen China und den USA führte zu einem Tagesverlust von 1,5 Prozent. Keine einheitlichen Tendenzen gab es an den folgenden Tagen. Am Handelsende stand jeweils ein kleines Kursplus … weiterlesen…

DAX gewinnt 1,4 Prozent auf 12.124 Punkte – Commerzbank, Volkswagen und Linde mit höchsten Wochengewinnen – Merck, Bayer und infineon mit höchsten Verlusten

Mit einem Plus von 1,4 Prozent ist dem DAX erneut der Sprung über die 12.000er Marke gelungen. Damit klettert der Deutsche Aktienindex um 165 Punkte auf 12.124 Zähler. Auch wenn es am Aktienmarkt damit zu einer Erholung kam ist der Trend weiterhin negativ. DAX gewinnt 1,4 Prozent auf 12.124 Punkte Zu Wochenbeginn ging es beim DAX vorsichtig nach oben. Der DAX legte um 0,2 Prozent gegenüber dem Handelsschluss der Vorwoche zu. Zurückhaltung war auch am Dienstag auf dem Börsenparkett zu spüren. Der schwelende Streit um den Handelskonflikt sorgt momentan für Unsicherheit. Hoffnung auf Gespräche zwischen China und den USA und … weiterlesen…

DAX verliert 0,3 Prozent auf 12.364 Punkte – Automobilwerte mit höchsten Wochengewinnen – Covestro, E.on und Deutsche Telekom mit größten Kursabschlägen

Der DAX kennt derzeit nur eine Richtung – nach unten. Auch in der vergangenen Handelswoche legte der Deutsche Aktienindex den Rückwärtsgang ein und verlor 30 Punkte. Damit ging es um 0,3 Prozent nach unten. Zum Handelsschluss notiert der DAX bei einem Stand von 12.364 Punkten. DAX verliert 0,3 Prozent auf 12.364 Punkte Einen kräftigen Aufwärtsschwung mit einem Tagesgewinn von 1,2 Prozent hat der DAX am Montag eingefahren. Die sich abzeichnende Entspannung im Handelsstreit zwischen Mexico und den USA sorgte für steigende Kurse. Wenig Bewegung herrschte dagegen einen Tag später am Dienstag. Analysten warnten vor zu viel Euphorie. Beim DAX ging … weiterlesen…

DAX verliert 1,7 Prozent auf 12.211 Punkte – SAP, E.on und Vonovia mit höchsten Wochengewinnen – Bayer, ThyssenKrupp und Deutsche Bank mit größten Kursabschlägen

Beim DAX ging es erneut nach unten. In der vergangenen Handelswoche verlor der Deutsche Aktienindex 214 Punkte. Damit ging es um 1,7 Prozent in den Keller. Zum Handelsschluss notiert der DAX bei einem Stand von 12.211 Punkten. DAX verliert 1,7 Prozent auf 12.211 Punkte Bereits am Montag legte der DAX zum Wochenstart den Rückwärtsgang ein. Vor allem die Klage gegen die Bayer-Tochter Monsanto lies den Kurs von Bayer um mehr als 10 Prozent einbrechen. Die negative Stimmung schlug auf den gesamten Aktienmarkt nieder. Beim DAX ging es zum Wochenstart um 0,5 Prozent nach unten. Starke Wirtschaftsdaten aus der Eurozone standen … weiterlesen…

DAX verliert 1,5 Prozent auf 12.424 Punkte – Adidas, Deutsche Post und BMW mit höchsten Wochengewinnen – Linde, Fresenius und ThyssenKrupp mit größten Kursabschlägen

Der DAX hat in der vergangenen Woche erneut einen Verlust eingefahren. Beim Deutschen Aktienindex DAX ging es um 1,5 Prozent nach unten. Damit verliert der DAX 191 Punkte auf 12.424 Punkte. Die Marke von 12.500 Punkten hat der DAX damit wieder nach unten durchbrochen. DAX verliert 1,5 Prozent auf 12.424 Punkte Mit wenig Schwung startete der Handel am Montag in die neue Woche. So fiel der Tagesverlust in Höhe von 0,1 Prozent entsprechend gering aus. Am Dienstag wurden schwache Produktionsdaten für Deutschland veröffentlicht. Da die Erwartung aber noch drunter lag kam es in der Folge zu leichten Kursgewinnen mit einem … weiterlesen…

DAX verliert 1,9 Prozent auf 12.616 Punkte – Lufthansa, Merck und Henkel mit höchsten Wochengewinnen – Siemens, Continental und ThyssenKrupp mit größten Kursabschlägen

Die Kursgewinne der Vorwoche wurden in der vergangenen Woche wieder weitestgehend abgegeben. Der Deutsche Aktienindex beendete den Handel 1,9 Prozent um dem Stand der Vorwoche. Damit verlor der DAX 245 Punkte und notiert bei aktuell 12.616 Punkten. DAX verliert 1,9 Prozent auf 12.616 Punkte Die eingetrübte Stimmung im Technologiesektor hat die Aktienmärkte mit negativen Vorzeichen in die neue Börsenwoche gestartet. Beim DAX ging es um 0,5 Prozent nach unten. Gute Geschäftszahlen von Lufthansa sorgten am Dienstag für ein etwas verändertes Stimmungsbild. Wenig Bewegung gab es daher beim DAX mit einem Tagesgewinn von 0,1 Prozent. Gute Geschäftszahlen von Apple brachten etwas … weiterlesen…

DAX gewinnt 0,2 Prozent auf 12.561 Punkte – Deutsche Bank, ThyssenKrupp und Covestro mit höchsten Wochengewinnen – Continental, Linde und SAP mich größten Kursabschlägen

Der DAX hat die dritte Woche in Folge mit einem Wochengewinn abgeschlossen. Auch wenn die Dynamik deutlich nachgelassen hat bleibt zum Handelsende ein Kursgewinn von 0,2 Prozent. Damit steigt der Deutsche Aktienindex um 21 Punkte auf einen Schlussstand von 12.561 Punkte. Der Sprung über die Widerstandsmarke bei 12.550 Punkten ist dem DAX damit vorerst geglückt. DAX gewinnt 0,2 Prozent auf 12.561 Punkte Bei einem insgesamt ruhigen Handelsverlauf knüpfte der DAX an die Gewinne der Vorwoche an und ging mit einem leichten Tagesgewinn in Höhe von 0,2 Prozent aus dem Handel. Mit dem Quartalsergebnis überraschte die Deutsche Bank positiv und sorgte … weiterlesen…