DAX gewinnt 2 Prozent auf 10.768 Punkte – Bayer, Deutsche Bank E.on und RWE mit höchstem Wochengewinn – Linde, infineon und SAP mit höchsten Verlusten

In der verkürzten Handelswoche ist dem DAX ein erfolgreicher Start in das Börsenjahr 2019 gelungen. Auf Wochensicht legte der Deutsche Aktienindex um rund 2 Prozent zu. Damit notiert der DAX 209 Punkte über dem Jahresendstand bei einem aktuellen Kurs von 10.768 Punkten. DAX gewinnt 2 Prozent auf 10.768 Punkte Nachdem der DAX am Mittwoch noch mit einem kleinen Plus von 0,2 Prozent in das neue Jahr startete ging es am zweiten Tag bereits wieder nach unten. Der Tagesverlust betrug 1,6 Prozent nachdem Apple negative Quartalszahlen veröffentlichte und damit der Handelsstreit zwischen USA und China in den Fokus trat. Vor allem … weiterlesen…

Aktien-Alpha Portfolio verliert 0,1 Prozent an Wert

Die Aktien-Alpha Strategie konnte den Schwung aus dem DAX nur bedingt ins neue Jahr mitnehmen. Während der DAX um rund 2 Prozent zulegte, notiert das Aktien-Alpha Musterportfolio 0,1 Prozent unter dem Stand der Vorwoche. Ein Anteilsschein an der Strategie ist damit für 142,21 Euro zu haben. Unter den Einzelwerten legten vor allem auch die Papiere das DAX-Wochengewinners Deutsche Bank mit einem Wochengewinn von 6,7 Prozent auf 7,44 Euro zu. Aber auch die Schwäche der Commerzbank scheint zum Jahresauftakt vergessen zu sein. Der Jahresstart wird mit einem Plus von 6,2 Prozent versüßt. Aber auch der Gewinn des Schwergewichts Fresenius trägt mit … weiterlesen…

Jahresrückblick: DAX verliert 18,3 Prozent und fällt auf 10.559 Punkte – DAX markiert Allzeithoch bei 13.597 Punkten – Zahlreiche Krisen lassen DAX einbrechen – DAX könnte Boden gefunden haben

Im vergangenen Jahr hat der Deutsche Aktienindex 2.359 Punkte an Wert verloren. Damit notiert der DAX 18,3 Prozent unter dem Stand von vor einem Jahr. Zahlreiche charttechnische Marken wurden auf dem Weg nach unten durchbrochen. Zum Jahresende notiert der DAX bei einem Stand von 10.559 Punkten. DAX verliert 18,3 Prozent und fällt auf 10.559 Punkte Damit hat der DAX eine starke Serie beendet. In den vergangenen sechs Jahren hat der DAX auf Jahressicht ausschließlich Gewinne eingefahren. Der DAX hat damit das erste Mal seit sechs Jahren wieder Verluste gemacht. Damals hatte der DAX im Jahre 2011 einen Verlust von 14,7 … weiterlesen…

Aktien-Alpha Portfolio leicht besser als DAX – Wirecard und RWE Vorzüge sind die Jahresgewinner

Etwas besser als der DAX hat die Aktien-Alpha Strategie im Jahresvergleich abgeschnitten. Während der DAX 18,3 Prozent an Wert verlor gab das Musterportfolio der Bullenbrief-Redaktion lediglich um 15 Prozent nach. Gerade der niedrigere Investitionsgrad ab Mitte des Jahres hat zu einer positiven Performance gegenüber dem DAX geführt. Allerdings haben wir einen Teil des Cashs ab November wieder investiert und damit auch die jüngste Kurskorrektur mitgenommen. Unter den Einzelaktien haben wir mit dem DAX-Aufsteiger Wirecard die Aktie mit dem höchsten Jahresgewinn in unserem Musterportfolio. Wirecard legte gegenüber dem Vorjahr um 43 Prozent zu. Doch auch diese Aktie notierte unterjährig deutlich höher. … weiterlesen…

DAX verliert 3 Prozent auf 11.201 Punkte – Linde, Lufthansa und Conti mit guten Gewinnen – Bayer und Deutsche Bank mit zweistelligen Verlusten

Mit einem Minus von rund 3 Prozent hat der DAX die vergangene Handelswoche negativ beendet. Seit Monatsbeginn hat der DAX einen Kursrückgang von 8,5 Prozent eingefahren und seit Jahresbeginn beträgt der Verlust 17 Prozent. Aktuell notiert der Deutsche Aktienindex bei 11.201 Punkten nur knapp oberhalb der Jahrestiefstände. DAX verliert 3 Prozent auf 11.201 Punkte Nach einem Kursaufschwung im Laufe des Montags verlor der DAX am zum Handelsende erneut und ging mit einem Wochenverlust von 0,3 Prozent aus dem Handel. Die Seitwärtsbewegung der letzten Tage ging am Dienstag in eine erneute Abwärtswelle über. Der DAX brach um 2,2 Prozent ein. Der … weiterlesen…

Aktien-Alpha Strategie schlägt DAX – Linde und Amadeus Fire mit starker Performance

Deutlich besser als der DAX ist in der vergangenen Woche die Kursentwicklung der Aktien-Alpha Strategie verlaufen. Während der DAX rund 3 Prozent nachgab betrug das Minus beim Bullenbrief-Musterportfolio lediglich 1 Prozent. Die hohe Cashquote macht sich im aktuellen Aktienmarktumfeld weiterhin bezahlt. Ein Anteilsschein des Aktien-Alpha Portfolios kostet aktuell 153,54 Euro. Der Wochengewinner im Portfolio ist die Linde-Aktie mit einem Wochengewinn von 5,3 Prozent. Die Genehmigung der Praxair-Übernahme sowie die Höhergewichtung in wichtigen Indizes haben den Kurs entsprechend steigen lassen. AmadeusFire sind mit einem Wochengewinn in Höhe von 3,2 Prozent ebenfalls stark. Essilor tragen mit einem Kursplus von 2 Prozent ebenfalls … weiterlesen…

Aktien-Alpha Strategie schlägt mit Cash den DAX – Fresenius mit geringstem Wochenverlust

Während der DAX mehr als 5 Prozent an Wert verlor konnte die Immobilien-Alpha Strategie vom hohen Cashanteil profitieren. Der Kursrückgang des Musterportfolios beträgt lediglich 3,8 Prozent. Damit notiert ein Anteilsschein an der Strategie bei aktuell 154,60 Euro. Die im Depot des Musterportfolios enthaltenen Aktien haben alle gegenüber der Vorwoche an Wert verloren. Den geringsten Kursverlust verzeichneten dabei noch die Papiere von Fresenius mit einem Wochenverlust von 2,6 Prozent. Deutsche Bank hielten sich mit einem Kursrückgang von 2,9 Prozent ebenfalls noch recht stabil. Den höchsten Kursverlust in Höhe von 10,2 Prozent haben die Papiere von Amadeus Fire eingefahren. Aber auch Cancom … weiterlesen…

DAX verliert 1,5 Prozent auf 12.247 Punkte – ThyssenKrupp, Wirecard und Merck mit höchsten Wochengewinnen – BMW, Lufthansa und Deutsche Bank mit höchsten Verlusten

Mit einem Minus von 1,5 Prozent hat der DAX die vergangene Handelswoche im negativen Bereich beendet. Der Ausverkauf am Freitag zum Quartalsende zeichnet für den Wochenverlust verantwortlich. Der Deutsche Aktienindex ging bei einem Stand von 12.247 Punkten aus dem Handel. DAX verliert 1,5 Prozent auf 12.247 Punkte Nach der Erholung in der Vorwoche hat der DAX zum Start in die neue Woche am Montag einen schwächeren Start hingelegt. Die Absage der Handelsgespräche zwischen China und den USA führte zu einem Tagesverlust von 1,5 Prozent. Keine einheitlichen Tendenzen gab es an den folgenden Tagen. Am Handelsende stand jeweils ein kleines Kursplus … weiterlesen…

Aktien-Alpha mit deutlicher Outperformance gegenüber DAX und Wochengewinn

Während der DAX in der vergangenen Woche 1,5 Prozent an Wert verloren hat legte das Musterportfolio der Aktien-Alpha Strategie mit 0,1 Prozent leicht an Wert zu. Der hohe Cash-Anteil macht sich besonders bei fallenden Kursen positiv bemerkbar. Aktuell kostet ein Anteilsschein des Portfolios 160,55 Euro. Unter den einzelnen Depotwerten legten die Papiere von Essilor mit 4,3 Prozent am stärksten zu. Aktien von Fresenius tragen mit einem Wochengewinn von 1,4 Prozent ebenfalls zur positiven Kursentwicklung bei. Rocket-Internet sorgen mit einem Wochengewinn von 0,2 Prozent ebenfalls für eine positive Performance. Der geplante Börsengang der Beteiligung Westwing sorgt hier für neue Kursphantasie. Besonders … weiterlesen…

DAX verliert 1,7 Prozent auf 12.211 Punkte – SAP, E.on und Vonovia mit höchsten Wochengewinnen – Bayer, ThyssenKrupp und Deutsche Bank mit größten Kursabschlägen

Beim DAX ging es erneut nach unten. In der vergangenen Handelswoche verlor der Deutsche Aktienindex 214 Punkte. Damit ging es um 1,7 Prozent in den Keller. Zum Handelsschluss notiert der DAX bei einem Stand von 12.211 Punkten. DAX verliert 1,7 Prozent auf 12.211 Punkte Bereits am Montag legte der DAX zum Wochenstart den Rückwärtsgang ein. Vor allem die Klage gegen die Bayer-Tochter Monsanto lies den Kurs von Bayer um mehr als 10 Prozent einbrechen. Die negative Stimmung schlug auf den gesamten Aktienmarkt nieder. Beim DAX ging es zum Wochenstart um 0,5 Prozent nach unten. Starke Wirtschaftsdaten aus der Eurozone standen … weiterlesen…