Immobilien-Alpha startet negativ ins neue Jahr

Die Immobilien-Alpha Strategie hat einen schwachen Start in das neue Börsenjahr hingelegt. Während der DAX um 2 Prozent zulegte, ging es mit dem Musterportfolio um 1,4 Prozent nach unten. Ein Anteilsschein der Bullenbrief-Strategie ist damit für 185,84 Euro zu haben. Unter den Einzelaktien legten WCM mit einem Wochengewinn in Höhe von 4,3 Prozent am stärksten zu. Hamborner REIT zählen mit einem Kursplus von 4 Prozent auf 8,75 Euro ebenfalls zu den Gewinnern. LEG Immobilien vervollständigen das Tripple mit einem Kursplus von 3,9 Prozent auf 94,64 Euro. Negativ macht sich dagegen der Wochenverlust in Höhe von 3,2 Prozent bei PATRIZIA Immobilien … weiterlesen…

Immobilien-Alpha Portfolio mit deutlicher Outperformance gegenüber DAX auf Jahressicht

Mit einem Jahresgewinn in Höhe von 1,1 Prozent hat das Immobilien-Alpha Portfolio positiv abgeschlossen und so manche Festzinsanlage in den Schatten gestellt. Im Vergleich zum DAX hat das Portfolio ebenfalls eine deutliche Outperformance erzielt. Der DAX hat im Vergleichszeitraum 18,3 Prozent an Wert verloren. Ein Anteilsschein der Immobilien Alpha Strategie kostet aktuell 186,41 Euro. Der Abstand zum DAX vergrößerte sich vor allem in der zweiten Jahreshälfte. Als der DAX zu schwächeln anfing konnte sich das Immobilien-Alpha Portfolio zunehmend als stabiles Investment erweisen. Unter den Portfoliowerten legten vor allem die Papiere von TAG Immobilien deutlich zu. Der Kursgewinn beträgt 25,6 Prozent … weiterlesen…

Immobilien-Alpha Strategie mit Wochenverlust von 0,4 Prozent deutlich besser als DAX

Mit einem leichten Wochenverlust von 0,4 Prozent hat die Immobilien-Alpha Strategie die vergangene Handelswoche beendet. Damit notiert das Musterportfolio deutlich besser als der DAX, welcher mit einem Wochenverlust von rund 6 Prozent aus dem Handel ging. Unter den Einzelwerten legten die Papiere von WCM mit einem Wochengewinn von 2,3 Prozent am stärksten zu. Alstria office REIT und TLC Immobilien gewinnen 2 Prozent. ADLER Real Estate legen um 0,5 Prozent auf 15,18 Euro zu. Einen deutlichen Kursverlust in Höhe von 7,6 Prozent hat die Aktie von PATRIZIA Immobilien eingefahren. Immofinanz verlieren ebenfalls an Wert und haben gegenüber der Vorwoche um 3,7 … weiterlesen…

Immobilienportfolio mit 2,2 Prozent Wochenverlust – HELMA holt wieder auf

Mit einem Wochenverlust von 2,2 Prozent hat sich das Immobilien-Portfolio schwächer als der DAX entwickelt. Ein Anteilsschein am Musterportfolio ist aktuell zu einem Kurs von 191,45 Euro zu haben. Unter den Einzelwerten haben die Papiere von HELMA Eigenheimbau mit einem Wochengewinn von 6,2 Prozent am stärksten zugelegt. Bei einem Verlust auf Sicht der letzten 12 Monate in Höhe von 28 Prozent und einem Abstand zum Jahreshoch von 37 Prozent ist dies allerdings nur ein kleiner Gewinn. Der Einkaufscenterbetreiber Deutsche EuroShop zählt mit einem Wochengewinn in Höhe von 2,1 Prozent genauso zu den Wochengewinnern wie Vonovia mit einem Kursplus von 0,3 … weiterlesen…

Immobilien-Alpha Strategie legt deutlich zu – 2,6 Prozent Wochengewinn

Mit einem deutlichen Kursplus von 2,6 Prozent gegenüber der Vorwoche hat die Immobilien-Alpha Strategie eine äußert erfolgreiche Woche hinter sich. Berücksichtigt man die unveränderte Entwicklung beim DAX ist das Kursplus auf 193,82 Euro je Anteilsschein umso beeindruckender. Unter den Einzelwerten legten lediglich die Papiere von Patrizia mit 17,2 Prozent auf 18,54 außerordentlich stark zu. Deutsche EuroShop können nach einem Wochengewinn von 3,4 Prozent einen Teil der Verlust wieder reduzieren und bei LEG beträgt der Gewinn von 3,4 Prozent auf 101,45 Euro ebenfalls zur positiven Entwicklung des Immobilienportfolios bei. Am anderen Ende gibt es dagegen nur zwei Aktien mit einem Wochenverlust. … weiterlesen…

Immobilien-Alpha-Strategie verliert 2,3 Prozent – leicht besser als DAX

Eine schwache Performance hat das Immobilien-Alpha Portfolio in der vergangenen Woche zu verzeichnen. Der Wert eines Anteilsscheins gab um 2,3 Prozent auf 187,44 Euro nach. Unter den Einzelwerten legten lediglich die Papiere von BUWOG zu. Der Kursgewinn beträgt hier 1,4 Prozent auf 30,06 Euro. Teils hohe Verluste gab es dagegen bei den anderen Depotwerten. HELMA Eigenheimbau gaben um 8,3 Prozent auf 31,15 Euro nach und bei Patrizia Immobilien geht es um 5,3 Prozent auf 14,91 Euro nach unten. Immofinanz verlieren 4,4 Prozent auf 20,44 Euro und zählen damit ebenfalls zu den schwächsten Portfoliowerten.

Immobilien-Alpha Strategie leicht besser als DAX – BUWOG notiert gegen den Trend unverändert

Ähnlich schwach wie der DAX hat sich die Immobilien-Alpha Strategie entwickelt. Während der DAX über 5 Prozent verlor geht es mit dem Wert des Musterportfolios um 4,9 Prozent nach unten. Zum Wochenschluss notiert ein Anteilsschein bei 186,91 Euro. Unter den Einzelwerten fallen die Papiere von BUWOG mit einem Wochenverlust von 0,7 Prozent positiv auf. Die Aktie hat sich damit deutlich gegen den Trend gesetzt. Auch Deutsche Grundstücksauktionen wirken mit einem Kursrückgang um 1,2 Prozent vergleichsweise stabil. TAG Immobilien notieren mit einem Kursrückgang von 1,6 Prozent ebenfalls deutlich besser als der Gesamtmarkt. Am Ende ist dagegen Immofinanz mit einem Kursrückgang von … weiterlesen…

Immobilien-Alpha Strategie leicht besser als DAX – Deutsche Grundstücksauktionen stärkster Einzeltitel

Leicht besser als der DAX hat sich die Immobilien-Alpha Strategie entwickelt. Aber dennoch hat es für kein Kursplus gereicht. Auf Wochensicht verliert das Musterportfolio 1,3 Prozent auf 195,49 Euro. Unter den Einzelwerten legten die Aktien von Deutsche Grundstücksauktionen mit einem Wochengewinn von 2,9 Prozent auf 17,90 Euro am stärksten zu. Allerdings macht sich dies aufgrund des geringen Portfolioanteil im Gesamtportfolio nur gering bemerkbar. HELMA Eigenheimbau legten 1,9 Prozent auf 37 Euro zu und BUWOG notieren 1,4 Prozent im Plus bei 30,50 Euro. Deutlicher schwächer als der Markt entwickelten sich PATRIZIA Immobilien mit einem Kursverlust von 3,8 Prozent auf 16,54 Euro. … weiterlesen…

Immobilien-Alpha Strategie mit leichtem Wochenverlust – Deutsche EuroShop mit deutlichem Kursgewinn

Mit einem leichten Wochenverlust in Höhe von 0,2 Prozent hat die Immobilien-Alpha Strategie die vergangene Handelswoche beendet. Damit konnte das Musterportfolio nicht an die Erfolge der vergangenen Wochen anknüpfen und hat sich schlechter als der DAX entwickelt. Die Sorgen um ein Ende der Niedrigzinsen belasten dabei den Immobiliensektor. Unter den Einzeltiteln ragen die Papiere von Deutsche EuroShop mit einem Wochengewinn in Höhe von 1,4 Prozent hervor. BUWOG legten um 1,3 Prozent auf 30,10 Euro zu und alstria office verteuerten sich um 0,9 Prozent auf 12,87 Euro. Deutlicher nach unten ging es mit den Titeln von Deutsche Grundstücksauktionen. Das Papier gab … weiterlesen…

Immobilien-Alpha Portfolio mit 1,8 Prozent Wochengewinn – deutliche Outperformance gegenüber DAX

Einen deutlichen Kursanstieg von 1,9 Prozent hat das Immobilien-Alpha Musterportfolio eingefahren. Damit stieg das Portfolio auf ein neues Allzeithoch von 203,14 Euro je Anteilsschein. Die jüngste Kursrally bei der Immobilien-Alpha Strategie ist deshalb besonders beeindruckend, weil es an den Aktienmärkten seit geraumer Zeit nach unten geht und sich das Musterportfolio von dieser Tendenz deutlich entkoppeln konnte. Starke Geschäftszahlen haben den Kurs von ADLER Real Estate beflügelt. Die Aktie kletterte um 4,9 Prozent auf 15,74 Euro. Auch bei Immofinanz ging es mit einem Wochengewinn von 3,8 Prozent deutlich nach oben. TLG Immobilien konnten mit einem Wochengewinn von 3,1 Prozent ebenfalls erfolgreich … weiterlesen…